14-05-2019

Monday 14. January 2019 18.30 Uhr — Bern, Mittelstrasse 43, Raum 120

Dorothea Krimm (Bern)
„Im Casino, da steht ein Pianino“. Zum vergessenen Salonorchester-Repertoire des Berner Symphonieorchesters

SMG Sektion Bern

Nicht in ihrer Stammspielstätte, dem Berner Kulturcasino, sondern an Sonntagnachmittagen im Kursaal oder sommers im Berner Umland pflegten die Musiker des BSO bis in die 1950er Jahre ein Unterhaltungsrepertoire, das im Notenarchiv säuberlich getrennt von den „seriösen“ Werken aufbewahrt wurde. Dass dieses an die 2000 Titel umfassende Konvolut, obgleich heute nie mehr benutzt, in einem solchen Umfang geschlossen erhalten ist, scheint eine Seltenheit – haben doch die meisten Stadt- oder Rundfunkorchester dergleichen Bestände längst entsorgt.
Das Repertoire enthält neben 1920er-Jahre-Schlagern wie dem oben erwähnten „Im Casino…“ Einzelnummern, Ouvertüren und Fantasien aus französischen Opern des späten 19. Jahrhunderts, aber auch aus Rossini, Puccini, Wagner und Verdi, dazu Kompositionen von Schumann bis Bach sowie eine große Menge an Militärmärschen, Walzern und Operettennummern. Der Bestandskatalog zeigt ein in der Literatur kaum beleuchtetes Zeitbild und stellt den Betrachter zugleich vor die Frage: Was macht man damit?

esense GmbH