20-11-2018

Dienstag 20. November 2018 18.30 Uhr — Haupteingang Berner Münster

Matthias Walter (Bern)
Glockenführung im Berner Münster - Vereinigung von Kunsthandwerk, Musik und Technik

SMG Sektion Bern

Das geschichtsträchtige Geläut des Berner Münsters gewährt diverse Einblicke in die Entwicklung der Glockengiesskunst und deren musikalische Komponente. Von der ältesten Glocke aus der Zeit um 1300 bis in die jüngsten technischen Verbesserungen vor wenigen Jahren hat jedes Jahrhundert seine zeittypischen Eigenheiten in den Glockenbestand gebracht. Zum Geläut gehört nicht nur die 1611 gegossene, grösste Glocke der Schweiz, sondern auch eine der schweizweit wertvollsten vorreformatorischen Glocken, eine barocke «Henkersglocke» oder zwei Glocken des 19. Jh., welche das Geläute in seine heutige Struktur des E-Dur-Akkords brachten. Die Führung thematisiert Herstellung, Inschriften, christliche und profane Funktionen und die künstlerische Gestaltung der Bronzekörper im Lauf der Zeit; ebenso wird sie aufzeigen, in welch vielfältigen Ursachen die musikalischen Eigenschaften von Klangcharakter, Tontiefe und Klangqualität begründet sind.


Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Anmeldung an youri.zwahlen@musik.unibe.ch.

esense GmbH